Viele gute Argumente sprechen für eine Ausbildung im Handwerk. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten zeigt es sich, dass die Ausbildung zukunftsträchtig ist und vielseitige Entwicklungsmöglichkeiten bietet. Die Vielfalt der Ausbildungsberufe im Handwerk kann sich sehen lassen. Für jeden wird etwas geboten: Technisch orientierte Berufsbilder, dienstleistungsorientierte Ausbildungen, moderner computergesteuerter Maschineneinsatz, Umweltschutz und Energie, mode- und trendorientierte Gewerke, moderne und gesunde Ernährung, künstlerische Gestaltungsmöglichkeiten.

 

Für die Handwerksbetriebe ist die Ausbildung sehr interessant wegen der Facharbeiterauswahl aus erster Hand, geringem Risiko einer Fehlbesetzung, geringerer Fluktuation, höherer Produktivität wegen Kenntnissen der betrieblichen Abläufe, Image in der Öffentlichkeit.

 

Fazit: Eine Ausbildung im Handwerk lohnt sich!

 

Die Kreishandwerkerschaft Bonn·Rhein-Sieg nimmt die Lehrverträge entgegen, prüft sie auf Richtigkeit und Vollständigkeit, berät den Ausbildungsbetrieb bzw. den angehenden Azubi und trägt die Lehrverhältnisse ein. Sie ist verantwortlich für das gesamte Lehrlingswesen, organisiert die Zwischen- und Gesellenprüfungen und arbeitet mit den Berufskollegs zusammen. Auch die überbetriebliche Unterweisung in verschiedenen Berufen und die Prüfungsvorbereitungskurse fallen in den Zuständigkeitsbereich der Kreishandwerkerschaft.

 

ÜBERBETRIEBLICHE UNTERWEISUNG

 

Die überbetriebliche Unterweisung (ÜBL) dient der Ergänzung der betrieblichen Ausbildung. In folgenden Gewerken werden von der Kreishandwerkerschaft Bonn·Rhein-Sieg die überbetrieblichen Lehrgänge organisiert und durchgeführt:

 

  • Friseur/in
  • Tischler/in
  • Bäcker/in
  • Metallbauer/in
  • KFZ Mechatroniker/in
  • Schweißtechniker/in
  • Maler- & Lackierer/in
  • Bäckereifachverkäufer/in
  • Parkettleger/in
  • Anlagenmechaniker/in Heizung & Sanitär
  • Elektroniker/in

Die Auszubildenden werden über die Ausbildungsbetriebe zu den entsprechenden Kursen eingeladen.

Die Kurse finden in den Handwerksbildungszentren in Siegburg und Bonn statt.

 

Mehr Informationen zu unseren Handwerkbildungszentren finden Sie -HIER-

 

Unser Ansprechpartner

 

Frank Jäger

Dipl. Kfm.

 

Telefon: 02241 / 990 - 109

 

eMail: jaeger(ät)khs-handwerk.de

 

 

 

 

 

 

 

AUSBILDUNGSPLATZ- & LEHRSTELLENBÖRSE

 

Die sieben nordrhein-westfälischen Handwerkskammern bieten über ihre gemeinsame Internetadresse

www.berufsinfo.org noch viele offene Ausbildungsplätze in verschiedenen Gewerken an. Außerdem ist die Agentur für Arbeit in Bonn der Ansprechpartner, wenn es um die Vermittlung von Ausbildungsplätzen geht.

 

Wir bitten die Ausbildungsbetriebe, in den entsprechenden Dateien ihre offenen Ausbildungsplätze zu vermerken bzw. die Agentur für Arbeit in Bonn einzuschalten.

 

 

 

 

 

 

LEHRLINGSAUSTAUSCH

 

Im Rahmen der betrieblichen Ausbildung organisiert die Kreishandwerkerschaft jährlich den Lehrlingsaustausch zwischen Frankreich und Deutschland für die Auszubildenden im Zimmerer-Handwerk.

Über einen Zeitraum von 3 Wochen lernen die Lehrlinge die Arbeitstechniken und die Kultur des jeweils anderen Landes kennen. Die Betreuung durch die Ausbilder ist sichergestellt.

 

 

An einem Austausch interessierte Auszubildende im Zimmerer-Handwerk  bzw. aufnehmende Ausbildungsbetriebe wenden sich bitte an die Kreishandwerkerschaft Bonn·Rhein-Sieg,

Herrn Krämer, kraemer(ät)khs-handwerk.de, Telefon: 02241/990-120

 

Lehrlingswarte

Kontakt